Kategorienarchiv: Geowissen

Feb 13 2015

Überraschungsfund im Erdkern

Der feste innere Kern besitzt eine zweite, deutlich verschiedene Innenkugel Der innere Kern der Erde ist nicht homogen, sondern zweigeteilt, sein zentraler Bereich ist anders als der Rest. Darauf deuten neue seismische Messungen hin. Der enorme Druck von 3,3 Millionen Atmosphären presst hier das Eisen so stark zusammen, dass es selbst bei Temperaturen von mehr …

Weiterlesen »

Mai 17 2014

Erneutes Erdbeben in der Region um Darmstadt

Nachdem am 30. März dieses Jahres ein Erdbeben, von der Stärke 3,2 auf der Richter-Scala, schon einmal die Region um die südhessische Stadt Darmstadt erschüttert hat. Kam es heute am 17. Mai 2014 zu einem erneuten Erdbeben in dieser Region. Nach Angaben des Geoforschungszentrums in Potsdam lag das Epizentrum in Darmstadt-Eberstadt in fünf Kilometern Tiefe. …

Weiterlesen »

Apr 17 2014

Stärkstes Erdbeben seit 1980 erschüttert Yellowstone-Nationalpark

Unter dem Yellowstone-Nationalpark rumort es wieder. Eigentlich rumort es dort ständig, weil unter dem Park ein Supervulkan liegt. Nun erlebte der Park, welcher der größte Nationalpark in den USA ist ein Beben, dass das stärkste der letzten 34 Jahre war. Zwar war es, mit seiner Magnitude von 4,8 nach seismologischen Maßstäben ein relativ leichtes Beben, …

Weiterlesen »

Apr 16 2014

Forscher entdecken Supervulkan unter Wasser

Einem Bericht des Spiegel vom 06. September 2013 zufolge, haben Forscher einen der größten Supervulkane unseres Sonnensystems entdeckt. Sie sind weder auf einem anderen Gesteinsplaneten, noch auf einem der Monde von Jupiter oder Saturn fündig geworden, sondern bei uns auf der Erde. Es handelt sich hierbei um das Tamu-Massiv östlich von Japan, im nordwestlichen Teil …

Weiterlesen »

Apr 08 2014

Kalifornien fürchtet „The Big One“

Los Angeles, die Mega-Metropole an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika ist gleich von kräftigen Erdbeben wachgerüttelt worden, nachdem es in der kalifornischen Stadt jahrelang ruhig geblieben ist. Die zirka 17 Millionen Menschen, die im Großraum Los Angeles wohnen, wurden durch das erste Erdbeben Mitte März, mit einer Stärke von 4,4 auf der Richter-Skala …

Weiterlesen »

Apr 01 2014

Mikroben für das größte Massensterben der Erdgeschichte verantwortlich?

Mikroorganismen haben möglicherweise das größte Massensterben der Erdgeschichte vor 252 Millionen Jahren verursacht. Diese Erkenntnis ist das Resultat einer Studie. Demnach produzierten Einzeller der Gattung Methanosarcina damalks plötzlich so große Mengen Methan, dass sich die Erde drastisch erwärmte und die Ozeane versauerten. Der Nährstoff für die Organismen soll das Element Nickel gewesen sein, das damals …

Weiterlesen »

Seite 1 von 512345
Nach oben